ANDREAS SCHMITTEN - Skulpturen

ANDREAS SCHMITTEN - Skulpturen

Regular price
€5,61 €6,00 incl. 7% VAT, excl. shipping & import taxes excl. shipping & import taxes
Sale price
€5,61
Unit price
per 
Shipping calculated at checkout.

About

Andreas Schmitten (*1980) beschäftigt sich mit dem Anthropomorphismus und mit dinglichen Personifikationen. Seine neuen Skulpturen laden dazu ein, über Duchamps Readymade aus der Sicht des 21. Jahrhunderts nachzudenken. Sie erforschen auf rätselhafte Weise die Beziehungen zwischen skulpturalen und menschlichen Formen, zwischen dem Körper, symbolischen Objekten und Ritualen.

Andreas Schmittens Ausstellung umfasst elf Werke, die im oberen Ausstellungspavillon, in der Villa und im Skulpturenpark Waldfrieden zu sehen sind. Geburt (2021), Die Andere (2021), Inmaterielles (2021) und Geburt (2021) gehen von den Grundformen des Gefäßes, Brunnens oder Beckens aus und verschmelzen diese mit menschlichen Körperteilen. Auf den ersten Blick scheinen sie aus Porzellan zu sein, tatsächlich wurden sie jedoch in Bronze hergestellt und weiß lackiert. Die materielle Ausführung ist sehr hochwertig, und die Oberflächen dieser gegossenen Skulpturen wurden sorgfältig geschliffen, lackiert und gewachst, um den Eindruck von Neuwertigkeit zu erzielen, den Schmitten anstrebt. Bronzeabgüsse bieten eine formale Geschlossenheit, Detailgenauigkeit und Beständigkeit, die seine früheren Versuche mit Keramik und Polyesterharz nicht erreichen konnten. In einem Gespräch über seine Arbeiten bemerkte er kürzlich: „Jedem Zentimeter Oberfläche wird große Aufmerksamkeit gewidmet“, und er ergänzte: „Die meisten meiner Arbeiten verraten nicht, aus welchem Material sie bestehen. Es gibt hier keine ‚Materialgerechtigkeit‘.“

Diese makellosen Skulpturen wurden nicht nur mit akribischer Sorgfalt produziert, sondern auch sehr sorgsam konzipiert. Das hohe Maß an Kontrolle und Präzision ist auffällig und ein wesentliches Merkmal von Schmittens Kunst im Allgemeinen. Schmitten ist nicht nur Macher, sondern auch Denker – ein Künstler mit einem geisteswissenschaftlichen und einem künstlerischen Hintergrund (er studierte fünf Jahre lang Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität, wo sein Interesse an den Schriften von Gilles Deleuze geweckt wurde, und besuchte sechs Jahre die Kunstakademie Düsseldorf). Interessanterweise war Schmitten bereits als Kind ein sehr talentierter Modellbauer und machte diese Arbeit später für eine kurze Zeit auch zum Beruf.

 

About:

Size: 21cm x 21cm

Pages: 31 

Verlag: Cragg Foundation 2022